Klima- und Lüftungsanlagen



Einer unser Geschäftszweige ist die Klimatisierung von EDV-Anlagen, Serverräumen und Bürogebäuden.


Die Erstellung von Luft/Wasser Wärmepumpenanlagen gehört ebenfalls zu einem Kerngeschäft unseres Unternehmens.


Auch die Klimatisierung von Privathaushalten übernehmen wir gerne für Sie.


Für Energiespar- und Passivhäuser gehört einer Zentrale Wohnraumlüftung. Wir haben auf Dezentrale Lösungen für das Nachrüsten im Altbau.


Zentrale Systeme für Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung
Eine zentrale Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung
zeichnet sich durch besonders hohen Komfort und Energieeffizienz
aus. Die Abluft wird über ein Rohrsystem abgesaugt und die darin
enthaltene Wärme über einen Wärmetauscher auf die Zuluft übertragen
oder für die Warmwasser-Bereitung genutzt. Dabei wird
die Luft hauptsächlich aus Räumen mit hohen Belastungen an
Feuchtigkeit und Gerüchen, wie beispielsweise Bad und Küche
angesaugt. Die Frischluft wird den Wohn- und Schlafräumen
zugeführt.

Passive Wärmerückgewinnung
Die Wärmerückgewinnung aus der Abluft zur Erwärmung der
Zuluft funktioniert mit Hilfe eines Wärmetauschers. Dazu wird
keine zusätzliche Energie benötigt, deshalb wird von passiver
Wärmerückgewinnung gesprochen.

Aktive Wärmerückgewinnung

Bei der aktiven Wärmerückgewinnung wird die Abluft als Wärmequelle
für eine kleine Wärmepumpe genutzt. Diese entzieht der Abluft
Energie, die für die Bereitung von Warmwasser genutzt wird.
Weil dabei ein kleiner Teil elektrische Energie eingesetzt wird, heißt
das Verfahren aktive Wärmerückgewinnung.

Wärmeschutz
In modernen Gebäuden wird viel Wert auf den Wärmeschutz
gelegt, denn das senkt den Energieverbrauch, spart Heizkosten
und schont die Umwelt. Häufig wird jedoch nicht bedacht, dass
bei einer luftdichten Gebäudehülle nach heutigem Standard der
natürliche Luftaustausch nahezu verhindert wird.

 

Dezentrales Wohnraumlüftungsgerät DL 60 WR
Das DL 60 WR ermöglicht einen kontrollierten Luftwechsel in
Einzelräumen bis ca. 45 m2. Es eignet sich besonders für die
Nachrüstung bei der Sanierung von Bestandsgebäuden.
Für Neubauten ohne zentrale Lüftungsanlage bietet sich das
DL 60 WR an, um Bäder und Toiletten effizient zu be- und
entlüften.
Das Gerät wird platzsparend in eine Außenwand integriert,
arbeitet extrem leise (nur 23,7 db(A) bei 17 m3/h) und tauscht
permanent verbrauchte raumluft gegen frische Außenluft
aus. Dabei wird durch die integrierte Wärmerückgewinnung
bis zu 75% der Wärme aus der Abluft auf die Zuluft übertragen.
ein Luftverteilsystem ist nicht notwendig.
ein besonderer Vorteil für Allergiker ist der Pollenfilter, der statt
des Standard-Luftfilters optional eingesetzt werden kann.


Ideal für Sanierung und Nachrüstung
Im Neubau lässt sich bereits in der Planungsphase ein Luftverteilsystem
für ein zentrales Lüftungsgerät berücksichtigen. Bei Bestandsbauten
ist das selten möglich. Deshalb eignen sich dezentrale
Wohnraumlüftungsgeräte besonders für die Sanierung von Gebäuden.
Sie werden raumweise eingesetzt, benötigen kein Luftverteilsystem
und können problemlos auch nachträglich installiert werden.
Die Bauform der dezentralen Lüftungsgeräte erlaubt es, sie platzsparend
direkt in eine Außenwand zu integrieren. So lässt sich
auch im Bestand eine effiziente Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
verwirklichen.